Fachärztin für Unfallchirurgie, Orthopädie - DO in Osteopathie

Dr. med. Lisa Buddrus

Viele Beschwerden des Bewegungsapparates haben sowohl strukturelle Ursachen (z.B. Arthrose oder Bandscheibenveränderungen), als auch funktionelle Ursachen. Oft werden in der klassischen Orthopädie die strukturellen Ursachen durch Injektions­therapien, Operationen oder Ruhigstellung des Bewegungsabschnittes behandelt. Die funktionellen Störungen werden meistens von der Physiotherapie behandelt.

 

Die Osteopathie ist ein alternatives Behandlungskonzept zur klassischen Schul­medizin. Die Hände des Behandlers suchen gezielt nach Dysbalancen und Funktions­defiziten im Körper des Patienten, durch die die verschiedenen Symptome hervorgerufen werden. Das sind Beschwerden, die durch Verklebungen im Bindegewebe, durch Verspannungen in der Muskulatur und durch Verkürzungen im Bereich der Muskeln und Sehnen entstehen. Klassische Gelenkblockaden können sanft gelöst werden.

Lang andauernde Beschwerden an Gelenken der Extremitäten und an der Wirbelsäule haben meist einen hohen Anteil an funktionellen Störungen, so dass die Osteopathie dafür ein besonders geeignetes Behandlungskonzept ist. Dabei findet sich oft die Ursache für ein spezifisches Problem an einer anderen Stelle des Körpers, da alle Strukturen des Körpers zusammen als Einheit gesehen werden und miteinander durch Bindegewebe und Muskelfaszien verbunden sind. Dieses kann der Osteopath entdecken und mit sanften Behandlungstechniken therapieren.

 

Frau Dr. Lisa Buddrus deckt das gesamte Gebiet der nichtoperativen Orthopädie und Unfallchirurgie ab, behandelt aber ebenfalls die funktionellen Störungen osteopathisch und sieht den Patienten ganzheitlich.

Sie ist dabei besonders interessiert, die Ursache der Beschwerden zu entdecken und unterstützt den Patienten bei seiner Genesung durch Erläuterung von nützlichen Übungen zur Haltungsverbesserung oder auch bei Fragen zur optimalen Ernährung.

 

 

Mögliche Termine

  • Donnerstag, 03. Dezember 2020
  • Donnerstag, 17. Dezember 2020

 

Lebenslauf

1982 geboren in Hamburg
2001 Abitur in Hamburg
2002 - 2008 Medizinstudium in Hamburg und Tauranga, Neuseeland
2008 - 2009 Assistenzärztin in der Abteilung für Endoprothetik, Sana Kliniken Sommerfeld, Chefarzt PD Dr. Halder
2009 Promotion an der Universität Hamburg
2009 - 2010 Assistenzärztin in der Abteilung für Anästhesie, Intensivtherapie und Eigenblutspende, Sana Kliniken Sommerfeld, Chefarzt Dr. Eberitsch
2010 - 2012 Assistenzärztin in der Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie, Asklepios Klinik Nord Heidberg, Chefarzt PD Dr. Schult
2012 - 2013 Assistenzärztin in der Abteilung für Schulterchirurgie, Sporttraumatologie und arthroskopischer Chirurgie, Roland Klinik Bremen, Chefarzt Dr. Pieper
2014 Weiterbildung Osteopathische Medizin mit Diplom „doctor of osteopathy“ DO der DAAO
2015 - 2017 Praxistätigkeit Orthopädiezentrum Kurfürstendamm
2017 Facharztprüfung Orthopädie und Unfallchirurgie
Seit 2017 Tätigkeit im deutschen Facharztzentrum Carvoeiro
Seit 2019 Tätigkeit im Family Medical Centre Vale do Lobo

 

Zusatzausbildungen / Fortbildungen

  • doctor of osteopathy DO (DAAO)
  • zertifizierte FDM-Therapeutin (Fasziendistorsionsmodell nach Typaldos)
  • Manuelle Medizin MWE
  • Zusatzweiterbildung Fußchirurgie GFFC
  • Zusatzbezeichnung Notfallmedizin
  • ATLS Instruktorin (advanced trauma life support)
  • zertifizierte 800h Yogalehrerin

 

Sportliche Laufbahn

  • Vize-Juniorenweltmeisterin im Rhönradturnen 1998

 

Sprachen

  • Deutsch (Muttersprache)
  • Englisch (fließend)
  • Portugiesisch (mittleres Level)